friedmar's blog

Lust auf Energiesparen oder wie spare ich Geld durch richtige Energienutzung

Gespeichert von friedmar am Fr., 02.09.2022 - 22:07

Im Rahmen der Vorträge bei den Aktiven Senioren Wixhausen ( ASW ) wird am 29. September das aktuelle Thema Energiesparen und Energienutzung aufgegriffen. 

„Was kann ich denn überhaupt unmittelbar tun, um meine Energiekosten zu senken?“ Dies ist derzeit eine sehr drängende Frage. 

Diverse kleinere Sanierungsmaßnahmen von Fensterdichtung bis Rolladenkastendämmung und Thermovorhang  werden aufgezeigt.

Einladung zur großen Herbsternte auf dem Wixhäuser Kräuterbeet

Gespeichert von friedmar am Fr., 01.10.2021 - 09:59

Einige Kräuter aus dem Beet können einen kräftigeren Rückschnitt brauchen. Auch gibt es Kräuter, die nur einjährig sind. Deshalb können wir einen Termin für das Ernten etwas auch größerer Mengen (zum Beispiel für das Einfrieren, Trocknen, Einlegen in Öl oder ein Pesto) anbieten. Samstag 9.10. (bei Regen Sonntag 10.10.) ab 15 Uhr  werden wir für 2 Stunden mit Ratschlägen über Schnitt und Verwendung und natürlich auch mit Tatkraft zur Seite stehen. Wir - das sind die 2 Initiatorinnen des Projektes „Ein Kräuterbeet für Alle“ von den Aktiven Senioren Wixhausen.

Kräppelkaffee am 08.03.2011!

Gespeichert von friedmar am Fr., 11.02.2011 - 08:54

Kommen Sie zum Kräppelkaffee der Aktiven Senioren und bringen Sie gute Laune mit! Wir haben Kaffee und Kräppel für Sie, und vielleicht eine Überraschung (?). Wo? In der Begegnungsstätte der Aktiven Senioren Wixhausen, Ostendstraße 27 – 29. Wann? Am Fastnachtsdienstag, dem 08.03.2011, von 14:00 bis 17:00 Uhr.

Bild entfernt.

Begegnungsstätte hoffnungslos überfüllt!

Gespeichert von friedmar am Di., 01.02.2011 - 00:00

Die Eröffnung der Wixhäuser Begegnungsstätte am Freitag, dem 28.01.2011 geriet zu einer organisatorischen Herausforderung: Etwa 250 Besucher drängten sich in den beiden Räumen und füllten noch den Gang in der Ostendstrasse 27 – 29. Da die Aktiven Senioren noch keine Lautsprecheranlage besitzen, konnten viele das Geschehen nur unvollständig verfolgen. Die Versorgung mit Kaffee und Kuchen war jedoch, dank des Einsatzes der Damen der Aktiven Senioren, gesichert und verlief reibungslos.