Blog Beiträge

Caspar, Melchior, Balthasar

Gespeichert von Erich Vogt am Do., 09.01.2020 - 21:47

Am Donnerstag, dem 09.01.2020 besuchten die Sternsinger auch die Aktiven Senioren in der Ostendstraße. Sie kamen zur Kaffeezeit in die gut besuchte Begegnungsstätte und erfreuten Senioren und Gäste mit ihren Liedern. Die Sternsingeraktion ist weltweit die größte organisierte Hilfsaktion von Kindern für Kinder. Unter dem Motto „Segen bringen, Segen sein. Frieden! Im Libanon und weltweit“ sammelten sie Spenden für Not leidende Kinder.

Frauen für Frauen - Kennenlernen der Kulturen

Gespeichert von Carmen Christmann am Mo., 23.12.2019 - 14:05

Bild entfernt.      Am 18.12. 2019 hatte die Gesprächsrunde „Frauen für Frauen – Kennenlernen der Kulturen“ gleich zwei Gründe zu feiern. Der erste Anlass war das einjährige Bestehen, der zweite Anlass war der Präventionspreis 2019, mit dem der Präventionsrat der Stadt Darmstadt unser Projekt ausgezeichnet hat.

Iris Stromberger las Weihnachtsgeschichten

Gespeichert von Erich Vogt am Do., 12.12.2019 - 10:52

Als die Menge der himmlischen Heerscharen über den Feldern von Betlehem jubelte: "Ehre sei Gott in der Höhe und Friede den Menschen auf Erden", hörte ein kleiner Engel plötzlich zu singen auf … Das war eine von vielen Geschichten, die Iris Stromberger am Dienstag, dem 10.12.2019 in der Ostendstraße vortrug. Eindrucksvoll ihre angenehme und variationsreiche Stimme, die sich jeder Situation anpasste und sogar mehreren handelnden Personen Ausdruck verlieh.

Frauen für Frauen - Kennenlernen der Kulturen

Gespeichert von Carmen Christmann am Mo., 11.11.2019 - 18:28

Am 16. Oktober traf sich die Gruppe Frauen für Frauen zum 9. Gesprächskreis. Dieses Mal hatten wir Besuch von der Vereinigung Magnolya e.V. Darmstadt. Magnolya bietet ein vielfältiges Programm für Frauen aus aller Welt an. Seit Gründung unseres Gesprächskreises „Frauen für Frauen“ im Januar 2019 besteht Kontakt zu Magnolya, ein gemeinsames Treffen war schon länger geplant und zum 16. Oktober hat es dann geklappt.

Bezahle, wenn man kein Geld hat …

Gespeichert von Erich Vogt am So., 10.11.2019 - 17:12

Am Donnerstag, dem 07.11.2019 begrüßten die Aktiven Senioren Wixhausen wieder einmal  Heinz und Brigitte Neumann in ihren Räumen. Die beiden Schauspieler sind hier gut bekannt, ist doch Heinz Neumann  schon als „Nachtschatten“ im Tollen Hund, als „Bruder von Georg Büchner“ und als Erzähler am Wilhelm-Busch-Abend in der Ostendstraße aufgetreten. Wer die Pension Schöller im Staatstheater besucht hat, konnte ihn dort in der Hauptrolle des „Klapproth“ erleben.

History meets Piano

Gespeichert von Erich Vogt am Di., 17.09.2019 - 21:29

Im Mittelpunkt des musikalischen Geschichtsabends der Aktiven Senioren am Donnerstag, dem 12.09.2019, stand Karoline Henriette Christine Philippine Luise von Pfalz-Zweibrücken, die durch Heirat mit Ludwig IX. Landgräfin von Hessen-Darmstadt wurde.  Von Goethe als „die Große Landgräfin“ gefeiert, von Friedrich II. von Preußen als „vom Geiste ein Mann“ geachtet, galt Karoline als die geistreichste Fürstin ihrer Zeit.

Besuch der Darmstädter Neuen Synagoge

Gespeichert von Erich Vogt am Do., 05.09.2019 - 18:22

Am Montag, dem 26.08.2019 besuchten die Aktiven Senioren Wixhausen die „wohl schönste Synagoge Deutschlands“, so Daniel Neumann, Vorsitzender der Jüdischen Gemeinde. Dank gebührt Frau Marx, der jüdischen Vorsitzenden der Gesellschaft für christlich-jüdische Zusammenarbeit, für ihre sehr freundliche und kompetente Führung. Die Aktiven Senioren waren beeindruckt von diesem „ganz besonderen  Stück Darmstadts und wichtigen Ort des gesellschaftlichen und kulturellen Lebens“ (OB Jochen Partsch).

Frauen für Frauen - Kennenlernen der Kulturen

Gespeichert von Carmen Christmann am Do., 05.09.2019 - 18:11

Am 21. August traf sich die Gruppe Frauen für Frauen der ASW nach der Sommerpause zur 7. Gesprächsrunde. Aus dem umfangreichen Bereich der Traditionen wählten wir das Thema Hochzeiten. Dieses Ereignis wird rund um den Globus in vielfältiger Weise nach altem Brauchtum oder auch ganz modern gefeiert. Die Rolle des Hochzeitswerbers, wie man ihn heute noch in Bayern findet, wird z.B. in Marokko von einer Frau aus der Familie übernommen.